Wie hilfreich sind die BDSwiss Charts? Unsere Analyse!

BDSwiss Demokonto

Die Chartanalyse ist im Handel mit Binären Optionen das beliebteste Instrument. Die Werkzeuge zur Chartanalyse der meisten Broker können aber nicht mit denen professioneller Handelssoftware mithalten. Das gilt auch für die Spot Option Plattform von BDSwiss. Wie hilfreich die Charts dennoch sind, zeigt unsere Analyse.

BDSwiss Charts in Stichpunkten:

  • Chartanalyse bei Binären Optionen beliebt
  • 30 Minuten bis 12 Stunden
  • Wenig Analysewerkzeuge
  • Wichtigste Strategien umsetzbar
  • Kostenlose Charts nutzen

Zum Broker BDSwiss »

Chartanalyse oder Fundamentalanalyse?

Wer Aktien handelt, der kennt die alte Diskussion zwischen den Anhängern der Technischen Analyse und jenen der Fundamentalanalyse. Letztere untersuchen vor allem die wirtschaftlichen Daten eines Unternehmens oder Landes, beispielsweise die Höhe der Gewinne, die Eigenkapitalausstattung oder den Umsatz.

In der Chartanalyse werden dagegen vor allem aus dem Verlauf der Kurse Rückschlüsse auf die Zukunft gezogen. Für den Handel mit Binären Optionen ist diese Form der Analyse meist die geeignetere, denn die Laufzeit dieser Papiere ist im Regelfall kurz. Die Investition in eine unterbewerteten Aktie oder eine Option darauf zahlt sich aber erst langfristig aus, beispielsweise durch eine hohe Dividendenzahlung (nicht bei einer Option) oder wenn andere Händler die Unterbewertung erkennen. Das heißt allerdings nicht, dass Trader nicht auch aktuelle Finanznachrichten verfolgen sollten, denn sie können auch kurzfristige Auswirkungen haben, man denke an eine Gewinnwarnung.

BDSwiss Charts nutzen

Auch bei BDSwiss wird zu jedem Kurs ein Chart angezeigt. Wahlweise lassen sich 30 Minuten, eine, zwei, vier, acht oder zwölf Stunden betrachten. Diese vergleichsweise kurzen Zeiträume sind auch ausreichend, denn wie erwähnt geht es im Handel mit Binären Optionen darum kurzfristige Schwankungen auszunutzen.

Die BDSwiss Charts bieten ferner die Möglichkeit, zu jeder Uhrzeit innerhalb des betrachteten Zeitrahmens den genauen Kurs anzuzeigen. Dabei hilft eine rote senkrechte Linie, die sich verschieben lässt. Eine waagrechte schwarze Linie zeigt den aktuellen Kurs an. Darüber hinaus lässt sich im Kasten „Traders Choice“ unter dem Chart ablesen, wie viele Trader auf fallende und wie viele auf steigende Kurse setzen.

Weitere Funktionalitäten wie das Berechnen gleitender Durchschnitte oder das Einblenden eines Referenzwertes bietet die von BDSwiss verwendete Handelsplattform Spot Option nicht.

Alternativen zu BDSwiss Charts

Die wichtigsten Strategien lassen sich aber auch mit den BDSwiss Charts umsetzen. Wer die Trendfolgestrategie anwenden will, kann die Entwicklung oft schon mit bloßem Auge erkennen. Wenn nicht, lässt sich natürlich auch ein Lineal auf den Bildschirm halten.

Wem das nicht reicht, der kann auf kostenlose Finanzseiten zurückgreifen. Eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Chartanalyse bietet beispielsweise Onvista. Dort lassen sich viele Indikatoren wie Standardabweichung (zeigt die Volatilität), der gleitende Durchschnitt oder die Rate of Change (ROT) berechnen oder Referenzwerte einblenden.

Ebenfalls umfangreich und ebenfalls kostenlos ist das Angebot von finanzen.net, das weniger berechnete Indikatoren, dafür aber mehr Möglichkeiten zur individuellen Analyse gibt. Beispielsweise können von Hand Linien oder prozentuale Veränderungen eingeblendet werden.

Fazit

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Die BDSwiss Charts bieten einige grundlegende Funktionalitäten, beispielsweise das Betrachten unterschiedlich langer Zeiträume. Für weiter gehende Analysen sollte man kostenlose Tools unabhängiger Anbieter wie finanzen.net oder Onvista nutzen. Für viele Analysen benötigt man ohnehin keine Werkzeuge, Trends sind teilweise auch schon auf den ersten Blick erkennbar.
Zum Broker BDSwiss »

Binäre Optionen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns