BDSwiss Anleitung und Strategie: Holen Sie das Beste heraus

BDSwiss Demokonto

Wer nur auf Glück setzt, wird beim Handel mit Binären Optionen meistens keine Gewinne machen. Denn die möglichen Gewinne sind immer etwas niedriger als die maximalen Verluste. Im Regelfall muss man bei zehn Trades daher sechs Mal richtig liegen, um am Ende im Plus zu sein. Damit das auch gelingt, sollte man verschiedene Strategien nutzen. Einige werden auch in den BDSwiss Anleitung Strategie FAQ vorgestellt.

BDSwiss Anleitung & Strategie im Überblick

  • Glück alleine reicht nicht
  • Einfache Strategien nutzen
  • Schulungsvideos helfen
  • Zuerst mit wenig Geld ausprobieren

zum Anbieter IQ Option

1.) Wir stellen den Broker BDSwiss vor

Themenicon DepotBei dem BDSwiss handelt es sich um einen reinen Broker für binäre Optionen. In Sachen Basiswerte stehen dabei Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe zur Verfügung und insgesamt sind es rund 200 Assets. Gebühren werden für den Handel keine berechnet und auch die Kontoeröffnung sowie die Nutzung sind kostenlos.

Für den Handel findet sich eine webbasierte Anwendung, die es in ähnlicher Form auch bei anderen Brokern für binäre Optionen zu finden ist. Die Anwendung ist schlicht und unkompliziert aufgebaut und auch der unerfahrene Anleger findet sich schnell zurecht. Es ist nicht möglich, ein BDSwiss Demokonto zu eröffnen, aber die Handelsplattform ist auch so schnell kennengelernt. Für die Informations- und Wissensvermittlung sorgen die BDSwiss Tutorials und die aktuellen Marktnachrichten, die der Broker zur Verfügung stellt.

Fazit: Bei BDSwiss können ausschließlich binäre Optionen gehandelt werden und dazu finden sich mehr als 200 Basiswerte aus den Bereichen Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe. Die Handelsanwendung ist webbasiert und auch für unerfahrene Anleger geeignet.

Jetzt zu BDSwiss »

Der Onlineauftritt von BDSwiss

Sie sieht die Webseite des Brokers BDSwiss aus

2.) Welche binären Optionen können bei BDSwiss gehandelt werden?

Themenicon Stopp-LossBei BDSwiss finden Trader mehr als nur eine Art von binären Optionen. Da wären zum Beispiel die klassischen binären Optionen, bei denen es darum geht, zu entscheiden, ob der Kurs eines Basiswertes zum Verfallszeitpunkt der Option steigen oder fallen wird. Weiterhin sind Turbo-Optionen zu finden, bei denen Laufzeiten von 60 Sekunden gelten. Langfristige Optionen werden ebenfalls angeboten und weise Laufzeiten von mehreren Tagen auf. Bei den One-Touch Optionen muss bis zum Verfallszeitpunkt eine bestimmte Kursmarke erreicht werden, damit die Option im Geld ist.

BDSwiss Forex

Mittlerweile kann bei BDSwiss auch Forex gehandelt werden

Fazit: BDSwiss bietet den Tradern mehr als nur eine Art von binären Optionen an. Neben den klassischen Optionen finden sich langfristige, Turbo- One-Touch oder auch Ladder-Optionen.

3.) Beim Handel reicht Glück allein nicht aus

Themenicon StrategieEine typische Binäre Option bietet 70 Prozent Gewinn, wenn die Option im Geld ist und 10 Prozent Verlustabsicherung, wenn sie aus dem Geld ist. Höhere Gewinne gehen meist mit einer geringeren Verlustabsicherung einher. Wer am Ende im Plus sein will, muss deshalb von zehn Trades bei sechsen im Geld sein. Bei anderen Optionstypen wie Ladder oder One Touch sind höhere Gewinne möglich, allerdings ist dort die Wahrscheinlichkeit am Ende im Geld zu sein auch geringer.

Beim Handel mit binären Optionen reicht es nicht, wenn nur jeder zweite Trade im Geld ist, denn die Verluste sind immer ein wenig größer, als die Renditen, die erzielt werden können. Somit kommen Trader auch beim Handel mit diesen Instrumenten um eine umfangreiche Kursanalyse nicht herum, wenn sie ein dauerhaft profitables Trading realisieren möchten.

Fazit: Wer beim Handel mit binären Optionen auf Dauer Profite erzielen möchte, darf sich nicht auf sein Glück verlassen sondern sollte die eigenen Handelsentscheidungen auf Markt- und Kursanalysen stützen. Da die Gewinne immer ein wenig geringer sind als die Renditen, reicht ein Gewinn-Verlust-Verhältnis von 5o Prozent nicht aus.

Jetzt zu BDSwiss »

4.) Binäre Optionen: Anleitung für Trading-Einsteiger

Themenicon TippsWie man mit verschiedenen Optionstypen handelt und was dabei zu beachten ist, erläutern die BDSwiss Anleitung Strategie FAQ. Unter „Erste Schritte“ wird erläutert, wie man ein Konto eröffnet und Geld einzahlt, unter „Wie handelt man“ werden Informationen zu den einzelnen Angeboten gegeben. Dabei steht zu jedem Optionstyp auch ein kurzes Video bereit, mit dem das Traden leicht verständlich erläutert wird.Fragen rund um BDSwiss, beispielsweise zu den Einzahlungsmöglichkeiten, werden in den FAQ beantwortet, zahlreiche Begrifflichkeiten aus dem Optionshandel erläutert das Glossar.

Fazit: Den Einstieg in den eigenen Handel möchte der Broker BDSwiss für seine Kunden möglichst einfach machen und bietet aus diesem Grund Anleitungen für die ersten Schritte mit den binären Optionen. Es finden sich dabei Anleitungen zur Eröffnung des Kontos und zur ersten Einzahlung. Wer Fragen rund um die Welt von BDSwiss hat, kann sich außerdem im FAQ Bereich informieren oder auch Kontakt zum Kundensupport des Brokers herstellen.

5.) Handeln und Strategien anwenden bei BDSwiss

Themenicon HandelsplattformWeitergehende Informationen, insbesondere zu Analysemethoden und Strategie, erhält man mit den Lehrvideos. Sie sind leider etwas versteckt, man findet sie nicht in der Navigation, sondern nur als Kasten auf der Startseite oder unter „Erste Schritte“ am Ende des Textes, wo sie unter der Überschrift „Phantastisch, ab jetzt können Sie handeln“ verlinkt sind.

Die Schulungsfilme sind in die Kategorien „Binäre Optionen“, „Optionsstrategien“, „Marktanalyse“ und „Pro“ gegliedert. Während die erste Kategorie überwiegend einfache Erklärungen bietet, finden sich in den übrigen dreien Einführungen in die verschiedenen Strategien und Analysemethoden. Ein Teil der Filme ist auch ohne Anmeldung zugänglich, bei den meisten muss allerdings zuerst ein BDSwiss Konto eröffnet werden, ehe die Videos aufgerufen werden können.

Wie gut die Strategien in der Praxis funktionieren, zeigt sich allerdings erst später. Ein Demokonto bietet BDSwiss leider nicht, dafür aber eine niedrige Mindesteinzahlung und einen niedrigen Mindestumsatz. Nur 100 Euro müssen einbezahlt werden, im kurzfristigen Handel beträgt das Mindestinvestitionsvolumen nur 1 Euro. BDSwiss bietet zwar keine weiterführenden Möglichkeiten zur Chartanalyse, allerdings können hier kostenlose Angebote von Finanzwebsites wie Onvista und finanzen.net die Lücke schließen.

Mit BDSwiss immer auf dem neuesten Stand

Mit BDSwiss immer auf dem neuesten Stand

Fazit: Für die Vermittlung von Handelsstrategien und Taktiken finden sich bei BDSwiss zahlreiche Lehrvideos, die sich an Einsteiger und an Fortgeschrittene richten. Ein Demokonto ist nicht zu finden, aber mit einem Mindesteinsatz von 1 Euro können auch Anfänger unkompliziert in den Handel einsteigen und ohne große Verlustrisiken traden.

6.) Unser BDSwiss Anleitung Strategie FAQ Fazit – Trading bei BDSwiss

Themenicon ErfahrungsberichtVor allem die Schulungsvideos bieten ein gute BDSwiss Anleitung und Strategie- sowie Analyseoptionen. Die BDSwiss Charts sind übersichtlich, enthalten aber keine weiterführenden Werkzeuge. Für Einsteiger dürften sie aber ausreichend sein. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

zum Anbieter IQ Option

 

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns