anbieterbox_ratgeber_vaamo

N26 Invest – bequem Geld anlegen

- brokervergleich.net - 83 Kommentare

N26 InvestWer in eine Geldanlage investieren möchte, findet beim Anbieter N26 seit kurzer Zeit das Investmentprodukt N26 Invest vor. Hier können Anleger, die nicht selbst Aktien handeln möchten, in drei verschiedene Portfolios investieren. Dabei beinhalten die Portfolios einen Mix aus Anleihen und Aktien. Je nach individueller Risikobereitschaft können sich Anleger für einen Portfolio-Mix entscheiden. Die Geldanlage kann direkt über die N26 App realisiert werden. Wer noch kein N26 Konto hat, kann die Eröffnung innerhalb weniger Minuten umsetzen. Bei der Anlageform N26 Invest arbeitet das Unternehmen mit dem Dienstleister vaamo zusammen. Mehr über N26 Invest erfahren Sie im folgenden Artikel.

zum Anbieter vaamo

1. N26 Invest – seit kurzer Zeit im Angebot

Wichtige Trading-TippsDer Anbieter N26 ist in Berlin ansässig und bietet Kunden neben Produkten wie Girokonto und Kreditkarte eine Erweiterung der Produktpalette, durch die Anlageform N26 Invest. Der Zugriff auf das N26 Konto erfolgt durch die zugehörige App. Auch die Investition in eines der angebotenen Portfolios kann über die App umgesetzt werden. Wer sich umfassend über das Angebot informieren möchte, kann dies über den FAQ-Bereich der Webseite. Zudem kann der Kundensupport direkt über die Hotline kontaktiert werden. Da es sich bei N26 Invest, um eine vorgefertigte Anlageform handelt, ist auch kein Demokonto aufgezeigt. Das N26 Invest Konto kann zunächst unverbindlich eröffnet werden, sodass sich Kunden einen eigenen Überblick über das Angebot verschaffen können.

Anleger, die selbst ETFs anhand von Aktien oder anderen Anlageklassen handeln möchten, finden beim Online-Broker DEGIRO die Möglichkeit vor, mehr als 700 ETFs handeln zu können. Zum Leistungsspektrum von DEGIRO gehört auch eine Web App, über die Anleger auch von unterwegs aus auf das Depot zugreifen können. Wer den Aktienhandel selbst über einen Online-Broker tätigt, sollte sich im Vorfeld ausführlich über das Finanzprodukt informieren. Der Handel mit Aktien hält nicht nur Chancen bereit, ebenso sollte das Verlustrisiko bedacht werden.

Der Anbieter N26 firmiert in Berlin und zeigt eine Produktpalette auf, die um das Investmentprodukt N26 Invest erweitert wurde. Zudem stellt sich ein Girokonto zu attraktiven Konditionen dar. Bei N26 Invest wählen Anleger eines der aufgezeigten Portfolios, um Geld anzulegen. Bei DEGIRO können Kunden über 700 verschiedene ETFs selber handeln. Insgesamt zeigt sich das Angebot von DEGIRO mit überzeugenden Konditionen ausgestattet.
N26 Geld investieren

Bei N26 kann man jetzt auch Geld investieren

2. Wie risikobereit sind Sie als Anleger?

Stopp Loss TradingNeben der Frage nach dem Investmentbetrag ist sicherlich das Bewusstsein über die eigene Risikobereitschaft relevant bei der Wahl des passenden Portfolios. Bei N26 haben Kunden die Möglichkeit aus drei Portfolios zu wählen. Dabei findet sich eine Gewichtung von 60 % Anleihen und 40 % Aktien in der Kategorie „zurückhaltend“. Mit 40 % Aktien und 60 % Anleihen ist das Portfolio „ausgewogen“ bestückt. Für Anleger, die bereit sind eine Geldanlage mit mehr Risiko einzugehen, kann sich das Portfolio „mutig“ mit 80 % Aktien und 20 % Anleihen als interessant erweisen. Das Portfolio besteht aus einem Mix aus fünf Fonds, sodass eine breite Streuung vorliegt.

Bei 26 Invest können Kunden bereits ab einem monatlichen Betrag von 10 Euro in die Geldanlage einsparen. Sicherlich ist es auch möglich, einen einmaligen Betrag einzuzahlen. Es zeigt sich vorteilig, dass Kunden die monatlichen Zahlungen stoppen können. Zudem besteht die Möglichkeit, mit den Zahlungen zu pausieren. Wer sich für einen Investment-Plan mit höherem Risiko entscheidet, kann auch eine höhere Rendite erzielen, falls sich ein entsprechendes Wachstum einstellt.

Bei der Geldanlage N26 Invest können Anleger, die bereit sind ein höheres Risiko einzugehen, von einem höheren Renditepotenzial profitieren, falls sich das entsprechende Wachstum einstellt. Der Portfolio-Mix aus 80 % Aktien und 20 % Anleihen weist ein höheres Risiko auf, als die anderen beiden Portfolios. Die Geldanlage kann bereits ab einem monatlichen Betrag von 10 Euro realisiert werden, was sich für Kleinanleger als interessant erweist. Die Zahlung der monatlichen Investmentbeträge kann gestoppt oder pausiert werden.

zum Anbieter vaamo

3. Das sollten Sie zur Kontoeröffnung wissen

Themenicon KontoDas Investment in N26 Invest kann nach der Eröffnung des N26 Kontos umgesetzt werden. Dabei ist eine Kontoeröffnung über die N26 App möglich. Dazu ist diese zunächst herunterzuladen. Darüber hinaus gelangen interessierte Anleger über den Button „Registrieren“ zum Registrierungsformular. Hier sind die Angaben E-Mail-Adresse und Land des Wohnsitzes zu erbringen. Privatpersonen, die mindestens 18 Jahre alt sind, können ein Konto eröffnen. Zudem ist ein mobiles Endgerät erforderlich. Die Anmeldung kann in 8 Minuten vorgenommen werden, wie dies auf der Webseite aufgeführt wird.

Um die Kontoeröffnung abzuschließen, ist noch eine Verifizierung durchzuführen. Hierbei zeigt sich die Option des Videochats als komfortabel und zeitsparend. Zudem können sich Kunden über das PostIdent-Verfahren identifizieren. Dazu ist eine Postfiliale aufzusuchen. Die Zufriedenheit mit den Leistungen von N26 können Kunden durch eine Freundschaftswerbung weitergeben, für die von Zeit zu Zeit eine Prämie erzielt werden kann.

Die Kontoeröffnung kann unkompliziert in wenigen Minuten über die Webseite oder die N26 App umgesetzt werden. Es ist eine Verifizierung erforderlich, die per PostIdent-Verfahren oder Videochat durchgeführt werden kann. Wobei sich die Möglichkeit des Videochats als besonders komfortabel erweist. Volljährige Privatpersonen können ein N26 Konto eröffnen und somit die Geldanlage N26 Invest nutzen.

4. Gibt es ein N26 Depot?

Themenicon KontaktN26 Invest bietet die Möglichkeit, Geld in eine vorgefertigte Anlageform zu investieren. Es ist nicht möglich über N26 Aktien zu kaufen, sodass auch kein reines Aktiendepot angeboten wird. Die aufgeführten Portfolios bestehen aus Aktien und Anleihen. Als depotführende Bank wird die FIL Fondsbank GmbH aufgezeigt. Die Kontoeröffnung bei N26 ist kostenlos. Nicht nur die Anlageform N26 Invest erweist sich einfach über die App abzuwickeln. Auch das Banking erfolgt über die N26 App, sodass das Konto zeitsparend verwaltet werden kann.

DEGIRO Depot-Testsieger

Unser Depot-Testsieger DEGIRO bietet ein kostenloses Depot an

Wer ein Aktiendepot bei einem Online-Broker eröffnet, kann mitunter von günstigen Gebühren profitieren. Hierbei fallen häufig keine Gebühren für Konto- und Depotführung an. Der Handel mit ETFs ist nicht nur mit Aktien und Anleihen möglich. Auch Anlageklassen wie Rohstoffe und Devisen sind je nach Angebot des Anbieters verfügbar. Mit einem ETF-Sparplan können Anleger langfristig Vermögen aufbauen, indem eine monatliche Sparrate in den Sparplan eingezahlt wird. Bei N26 Invest liegt der Mindestbetrag für die monatliche Einzahlung bei 10 Euro. Wer sich bereits mit dem Thema beschäftigt hat, wird festgestellt haben, dass die Mindestsparrate bei vielen Brokern 50 Euro beträgt.

Es liegt kein N26 Depot vor, über das Anleger selber Aktien handeln können. Wer den Aktienhandel über einen Online-Broker umsetzen möchte, sollte hierzu auf wichtige Punkte wie Order- und Depotgebühren achten. Häufig fallen bei Online-Brokern keine Depot- oder Kontoführungsgebühren an. ETF-Sparpläne bei Online-Brokern bzw. Direktbanken sind häufig mit einer Mindestsparrate von 50 Euro versehen. Wohingegen Kunden von N26 bereits ab 10 Euro einsparen können.

zum Anbieter vaamo

5. Welche Gebühren fallen an?

Kosten des TradingsEs ist stets ratsam sich im Vorfeld über die Gebührenstruktur einer Geldanlage zu informieren, um mögliche Kosten einplanen zu können. Durch hohe Gebühren wird die erzielte Rendite reduziert, sodass sich eine Geldanlage mitunter weniger lohnt, als zu beginnt erwartet. Bei N26 Invest wird eine Mindestgebühr von 1,90 Euro pro Monat und Portfolio aufgeführt. Dabei stellt sich das zugehörige Gebührenmodell in einer Staffelung dar. Es erfolgt eine quartalsweise Abbuchung der Gebühren. Über die Transaktionsleiste, die über die N26 App eingesehen werden kann, können Anleger die Kosten verfolgen. Mit einem Investment von 50.000 Euro und mehr fallen Gebühren von 0,49 % an.

Es werden keine Rücknahmegebühren berechnet. Ebenso sind keine Transaktionsgebühren aufgezeigt, was sich für Anleger als Pluspunkt erweist. Es fallen Betriebskosten an, die sich auf das gewählte Portfolio beziehen. Dabei ist die Fonds-Strategie „zurückhaltend“ mit Betriebskosten von 0,36 % p.a. aufgezeigt. Wer risikobereit anlegt und sich somit für die Fonds-Strategie „mutig“ entscheidet, sollte die Betriebskosten von 0,44 % p.a. beachten.

Die Mindestgebühr pro Monat und Portfolio beträgt 1,90 Euro. Wobei die Gebühren auch vom durchschnittlichen Gesamtwert des Investments abhängen. Dazu sind noch Betriebskosten zu bedenken. Die Kosten können bequem über die Transaktionsleiste verfolgt werden. Eine Abbuchung der Gebühren erfolgt quartalsweise. Es fallen keine Transaktions- oder Rücknahmegebühren an.

6. N26 App und weitere Leistungen

Themenicon mobilDer Fokus beim Anbieter N26 liegt auf der N26 App, über die das Konto von fest jedem Ort aus eingesehen und verwaltet werden kann. Dazu benötigen Kunden ein entsprechendes mobiles Endgerät. Die App steht dabei nicht nur zum Download für Android-Geräte bereit. Auch für iPhone, iPad und iPod touch steht die Applikation zur Verfügung. Wer über ein mobiles Endgerät mit iOS-System verfügt, benötigt aktuell iOS 9.0 oder höher, um die App über Smartphone oder Tablet nutzen zu können. Die Bedienung gestaltet sich intuitiv, sodass auch weniger technisch affine Nutzer die Funktionen leicht bedienen können.

Wenn das passende Portfolio ausgewählt wurde, können Anleger zunächst eine Prognose einsehen, die die mögliche Entwicklung bezüglich des potenziellen Guthabens aufzeigt. Über die N26 App können Kunden die Performance der Geldanlage verfolgen. So können sich diese auf dem Laufenden halten, um gegebenenfalls den Investmentbetrag zu ändern. Monatliche Zahlungen können nicht nur pausiert oder gestoppt werden, auch das Anpassen der Zahlungen ist möglich. Hiermit bietet N26 seinen Kunden eine ansprechende Flexibilität in Sachen Geldanlage.

Die Verwaltung des N26 Kontos kann bequem über die N26 App erfolgen. Für Anleger bringt dies eine komfortable Flexibilität mit sich, da der Zugriff auf das Konto auch von unterwegs aus möglich ist. Zudem können Kunden direkt über die App in die Anlageform N26 Invest investieren. Darüber hinaus kann die Performance der Geldanlage verfolgt werden. Eine Anpassung des Investmentbetrags ist unkompliziert möglich.
N26 App

Geld investieren über die N26 App möglich

7. Einlagensicherung und Regulierung

Themenicon RegulierungDie Regulierung ist ein wichtiger Aspekt, den Anleger bei der Anbieterwahl beachten sollten. N26 verfügt über eine eigene Banklizenz und wird somit von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Bereits vor Erhalt der eigenen Banklizenz lag eine Regulierung vor, da der Anbieter mit der WireCard Bank zusammenarbeitete. Es greift die Einlagensicherung, um die Kundengelder je Kunde bis zu einem Betrag von 100.000 Euro zu schützen. Im Falle der Insolvenz des Unternehmens sind die Gelder der Kunden bis zum genannten Betrag abgesichert.

Sowohl Einlagensicherung als auch Regulierung sorgen für mehr Sicherheit des Kunden. Zum Leistungsspektrum von N26 zählt zwar ein umfassender FAQ-Bereich, jedoch werden keine Lernmaterialien zur Verfügung gestellt. Da Anleger über N26 nicht selbst Aktien oder andere Finanzprodukte handeln, ist dies nichtnegativ zu bewerten. Wer hingegen selbst handeln möchte, sollte auf ein informatives Lern- und Bildungsangebot Wert legen, um das Geschehen auf den Märkten besser einschätzen zu können.

Bei N26 liegt eine Regulierung durch die BaFin vor, was für Kunden ein relevantes Merkmal für ein seriöses Angebot ist. Auch sind die Kundengelder, durch die Einlagensicherung bis einem Betrag von 100.000 Euro je Kunde abgesichert. Es wird kein Bildungsangebot zur Verfügung gestellt, was aufgrund der bereits vorgefertigten Portfolios mitunter auch weniger sinnvoll wäre.

8. Fazit: N26 Konto in wenigen Minuten eröffnen

Themenicon ErfahrungsberichtEin N26 Depot, das für den Kauf von Aktien ausgelegt ist, liegt nicht vor. Bei N26 Invest können Anleger in drei zur Auswahl stehende Portfolios mit unterschiedlicher Strategie investieren. Dabei ist sowohl eine entsprechende Gewichtung aus Aktien und Anleihen aufgezeigt, die für zurückhaltende Anleger geeignet ist als auch für mutige. Die Gebühren stellen sich in einer Staffelung dar und sich vom durchschnittlichen Gesamtwert des Investments abhängig. Jedoch fallen mindestens Gebühren in Höhe von 1,90 Euro pro Monat und Portfolio an. Auch sind Betriebskosten aufgeführt, die sich auf die sich auf das gewählte Portfolio beziehen. Transaktions- und Rücknahmegebühren sind nicht aufgeführt.

Die Kontoeröffnung ist in wenigen Minuten zu tätigen und ist zudem kostenfrei. Nachdem die Verifizierung durchgeführt wurde, kann die Kontoeröffnung abgeschlossen werden. Kunden können im Angebot von N26 nicht nur Girokonto und Kreditkarte nutzen. Zudem kann über die N26 App in die Anlageform N26 Invest investiert werden. Wer Aktien kaufen und verkaufen möchte, findet bei N26 kein entsprechendes Depot vor. Dazu zeigen sich die Leistungen und Konditionen des Online-Brokers DEGIRO als überzeugend. Der Kundensupport von N26 ist per Hotline oder E-Mail-Kontakt erreichbar. Es wird eine Hotline für deutsche Kunden aufgeführt, was sich als positiv erweist. Durch eine erfolgreiche Freundschaftswerbung können Kunden Prämien erzielen.

zum Anbieter vaamo


Letzte Artikel von brokervergleich.net (Alle anzeigen)


© 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns