anyoption stellt binäre Optionen ein

Klassische Optionen bei IQ Option handeln

Zum 28. Juni 2017 stellte der bekannte Broker anyoption das Geschäft mit binären Optionen ein. Binäre Optionen werden nicht mehr angeboten und beworben. Für Kunden, die ein Konto bei anyoption besitzen, werden jedoch Leistungen wie Depots, Einzahlungen oder Trading weiter angeboten. Damit werden von nun an keine neuen Kunden mehr aufgenommen. Der Testsieger IQ Option dagegen bietet natürlich weiterhin binäre Optionen an und will sein Angebot um CFDs und Forex erweitern.

iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Übernahme durch Invest.com

Kürzlich wurde die Übernahme von anyoption durch Invest.com bekannt. Nach der Übernahme durch den Portfolio-Management-Anbieter Invest.com restrukturiert anyoption im Rahmen einer Konsolidierung des Unternehmens nun sein Produktangebot. Weiterhin ist der Handel mit Aktien und CFDs bei anyoption möglich. Die Konsolidierung umfasst neben der Umstellung des Produktangebots weitere Unternehmensbereiche. So soll unter anderem ein aktives Portfolio von Kunden aufgebaut, weitere Lizenzen von Finanzaufsichtsbehörden rund um den Globus eingeholt, das Regulierungs- und Compliance-Verfahren verbessert, die IT-Infrastruktur optimiert und neues Personal für das Online-Marketing eingestellt werden. Damit wird anyoption nicht vom Markt verschwinden, sich jedoch auf neue Aufgaben konzentrieren.

IQ Option stellt ein Demokonto zur Verfügung

IQ Option stellt ein Demokonto zur Verfügung

Pionier beim Handel mit binären Optionen

Anyoption war 2008 einer der ersten Anbieter, der den Handel mit binären Optionen einführte. Der Pionier auf dem Feld der binären Optionen wird von der zypriotischen Wertpapieraufsichtsbehörde CySec reguliert und unterliegt damit den europäischen MiFID-Richtlinen. In den letzten acht Jahren wurde nicht nur der Handel mit binären Optionen immer beliebter, auch anyoption wuchs stetig. Die Webseite des Anbieters ist heute eine der größten im Onlinetrading. Dort werden die Dienstleistungen des Anbieters in mehr als zwölf Sprachen angeboten.

2008 hatte anyoption das Ziel, auch Laien ohne Fachwissen im Finanzbereich das Trading mit all seinen Vorteilen anzubieten. Neueinsteiger sollten einen einfachen Weg aufgezeigt bekommen, um in das Trading einzusteigen. Dazu hatte anyoption das Ziel, einen einfachen und sicheren Handel für jedermann zu ermöglichen und stellte dafür passende Werkzeuge und Anleitungen zur Verfügung. Die Arbeit des Anbieters stand lange unter dem Motto „Anyone can trade“.

Weiterbildung und Social Trading

Auch die Weiterbildung der Trader war und ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Aspekt. Anyoption bietet über die anyoption Handelsakademie Videos, Anleitungen, Fachartikel, e-Books und Tutorials an. Diese wurden für Anfänger und erfahrene Trader konzipiert, um diese in der Handelswelt zu unterstützen. Aktuelle Informationen aus der Finanzwelt finden Trader im Blog von anyoption.

Auch im Social Trading ist anyoption aktiv. Trader können Teil einer internationalen Community werden, um dort ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich gegenseitig zu motivieren. Darüber hinaus könne Trader in Echtzeit die Trades anderer Händler aus aller Welt verfolgen. Zudem können Trader auf die Unterstützung eines persönlichen Trainers setzen und jederzeit den Kundensupport kontaktieren.

iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Für binäre Optionen bekannt

Bislang war anyoption vor allem für den Handel mit binären Optionen bekannt. Der Handel erfolgt über eine selbst entwickelte Tradingplattform, die stetig verbessert wurde und einfach gestaltet ist. Beim Handel mit binären Optionen werden in der Regel kaum zusätzliche Funktionen benötigt. Dies trägt zur Vereinfachung und Übersichtlichkeit der Handelsplattform bei. Neben den klassischen binären Optionen hat anyoption in der Vergangenheit sein Angebot stetig erweitert und bietet beispielsweise auch Bubble-Optionen an. Die Tradingplattform ist über eine SSL-Verschlüsselung gesichert, mit der sensible Kundendaten verschlüsselt ausgetauscht werden. Zudem war eine breite Palette an handelbaren Märkten verfügbar.

IQ Option interessante Alternative

Für Trader, die nun auf der Suche nach einer Alternative zu anyoption sind, könnte IQ Option infrage kommen. Zudem hat IQ Option angekündigt, sein Angebot um CFDs und Forex zu erweitern. Damit könnte der Broker für viele Traden noch attraktiver werden. IQ Option wurde zwar erst 2013 gegründet, wurde aber in kurzer Zeit bei Tradern sehr beliebt. Waren im ersten Jahr erst 950.000 Trader bei IQ Option aktiv, waren es 2016 bereits über 14 Millionen aus mehr als 170 Ländern. 2016 wurden mehr als drei Millionen Trades pro Tag durchgeführt. Auch IQ Option hat seinen Hauptsitz auf Zypern und wird von der CySEC reguliert.

Bei IQ Option stehen Tradern eine stabile Handelsplattform und ein Demoaccount zur Verfügung

Bei IQ Option stehen Tradern eine stabile Handelsplattform und ein Demoaccount zur Verfügung

Stabile Handelsplattform

Die Handelsplattform ist trotz der hohen Anzahl an täglichen Trades sehr stabil und klar strukturiert. Das Design besitzt einen hohen Wiedererkennungswert und wird auf vielen Seiten konsistent verwendet. Die Tradingplattform kann auch auf dem Handy oder Tablet genutzt werden. Seine Handelskurse erhält IQ Option von Reuters. IQ Option erweitert sein Angebot stetig und möchte seinen Kunden die bestmöglichen Produkte zur Verfügung stellen.

Kontoeröffnung ohne großen Zeitaufwand

Zur Kontoeröffnung wird zunächst lediglich der Name, die E-Mailadresse sowie ein Passwort benötigt. Zur Verifizierung der Identität sendet man dann seinen Personalausweis an IQ Option. Die Mindesteinzahlung beträgt nur 10 EUR/USD/GBP und auch der Handel selbst ist mit sehr niedrigen Mindesthandelssummen möglich. Für professionelle Trader kann das VIP-Konto sehr attraktiv sein. Dies kann ab einer Mindestendeinzahlung von mehr als 3.000 EUR/USD/GBP genutzt werden. Hier bekommen Trader einen persönlichen Berater.

Selbstverständlich kann man zunächst auch ein Demokonto eröffnen, über das alle Assets handelbar sind. Um ihr Wissen zu erweitern, können Trader bei IQ Option Video-Tutorials zugreifen. Darüber hinaus steht Tradern bei IQ Option viel Schulungsmaterial zur Verfügung, vieles davon aber nur auf Englisch. Unter anderem kann man hier mehr über den Umgang mit Trendlinien erfahren.

iq_optionWeiter zum Broker: www.iqoption.com

Handel rund um die Uhr

Der Handel bei IQ Option ist fast durchgehend möglich. Am Wochenende wird der außerbörsliche Over-the-Counter-Handel angeboten. Als Basiswerte stehen den Tradern bei IQ Option unter anderem Aktien, Gold, Devisen und sechs Indizes zur Verfügung. Bei den Aktien sind sehr attraktive Unternehmen wie Fachebook oder Amazon im Angebot. Zum Teil haben Trader beim Handel mit binären Optionen die Aussicht auf sehr hohe Renditen*. Seit einiger Zeit bietet IQ Option auch sogenannte Turniere an, bei denen sich Trader untereinander messen können. Wer sich für diese interessiert, finden die geltenden Bedingungen und alle Informationen zur Teilnahme in den AGB.

Fazit

Im Rahmen einer Neustrukturierung nach der Übernahme durch Invest.com stellt anyoption den Handel mit binären Optionen ein. Künftig soll der Handel mit CFDs und Aktien aber weiterhin angeboten werden. Anyoption ist einer der ältesten und bekanntesten Anbieter auf dem Markt, doch in den letzten drei Jahren konnte IQ Option aufholen. Dieser Broker will nun sein Angebot um Forex und CFDs erweitern.

* Betrag, den der Broker Händlern je erfolgreichem Trade auf dem Trading-Account gutschreibt

Klassische Optionen bei IQ Option handeln

Risikohinweis

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.


    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+