Aktien Apps – diese Börsen Apps sind praktische Helfer

Aktien Apps

Aktien Apps oder auch allgemeine Börsen Apps sind ein großer Vorteil beim Handel an der Börse. Längst zeigen sie nicht mehr nur die aktuellen Kurse an, sondern können auch einen Überblick über die Entwicklung von Unternehmen geben und dienen als Hinweise für die Anlagetrends, wenn sich Anleger unterwegs informieren wollen.

  • Mobiler Helfer für den Marktüberblick
  • Übersichtlich gestaltet für eine schnelle Informationen
  • Anlagetrends immer im Blick haben
  • Kurse nicht aus den Augen verlieren
Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck ist seit Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Im Daytrading widmet er sich bevorzugt dem Forex-Handel, Aktien handelt er mittelfristig (Swing-Trading) mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de.
Christian Habeck

Letzte Artikel von Christian Habeck (Alle anzeigen)

zum Anbieter Consorsbank

Aktien Apps – warum es wichtig ist, immer informiert zu sein

Themenicon AktienhandelDas Mobiltelefon immer in der Hand, das Pad immer griffbereit und das auch in der Bahn oder im Bus – was erst einmal wie ein tägliches Bild scheint, hat nicht immer etwas mit Langeweile zu tun. Längst sind die mobilen Endgeräte zu unverzichtbaren Helfern geworden und das gilt auch für den Gang an die Börse. Heute wird es Anlegern leicht gemacht, in Aktien, Indizes, Rohstoffe oder auch Derivate wie ETFs zu investieren. Durch die Vielzahl an Online Brokern, die zur Verfügung stehen, braucht es nicht einmal mehr einen Berater an der Seite. Aber nur weil es einfacher ist zu investieren, heißt das nicht, dass es auch einfacher ist, Gewinne zu machen. Nach wie vor ist eine solide Basis an Informationen eine wichtige Grundlage. Diese Informationen zu den Kursen und Entwicklungen der Unternehmen können natürlich dem Internet entnommen werden. Statt ständig die News zu durchsuchen ist es jedoch besser, alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu haben.

Aktien Apps oder auch umfangreichere Börsen Apps sind die erste Wahl von Anlegern, die nichts dem Zufall überlassen möchten. Natürlich bieten auch die Broker selbst oft Lösungen für die mobilen Endgeräte an. Allerdings ist es hier so, dass die Informationen und Cheats meist begrenzt gehalten sind. Börsen Apps sind allgemeingültig und können daher vielseitig eingesetzt werden, um sich zu informieren. Auch unterwegs ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu sein. Schließlich geht es beim Handel an der Börse darum, möglichst schnell zu reagieren, um die höchstmöglichen Gewinne zu erhalten. Daher ist es notwendig, zu jeder Zeit optimal informiert zu sein.

Aktuelle Informationen von der Börse, den Kursen und den Entwicklungen der Unternehmen sind die wichtigste Grundlage für den Handel an der Börse. Mit den passenden Aktien Apps werden diese Informationen zur Verfügung gestellt und können auch bequem unterwegs abgerufen werden.

Was gute Börsen Apps ausmacht – das muss die beste Börsen App können

Themenicon StrategieDie beste Börsen App muss natürlich alle Erwartungen des Traders erfüllen. Daher ist es wichtig, sich bei der Suche nach der passenden App auch auf alle Bereiche zu konzentrieren, die sich der Anleger wünscht. Die Chartanalyse ist einer der Punkte, der auf keinen Fall fehlen darf- Um den Markt im Blick behalten zu können, braucht es einen effektiven Überblick. Dieser lässt sich über die Charts zusammenstellen. Natürlich ist es auf dem Smartphone nicht ganz einfach, sich mit Hilfe von Charts einen Überblick zu verschaffen. Dennoch bietet eine gute App eine Darstellung, die zumindest ausreicht, um sich unterwegs grob zu informieren.

Einige Börsen Apps haben zudem die Option, die eigenen Wertpapiere mit aufzunehmen. Das heißt nicht, dass sie hier gehandelt werden können. Es ist aber eine gute Möglichkeit, auf einen Blick die Entwicklung der eigenen Wertpapiere zu haben und bei diesen dann über den Broker schnell reagieren zu können. Allerdings lohnt sich so ein Feature meist nur für Trader, die langfristige Anlagen nutzen. Wer viel kauft und verkauft, der wird hier schnell merken, wie anstrengend es ist, ständig die einzelnen Wertpapiere zu übertragen.

Bei den Betriebssystemen orientieren sich die Anbieter der Apps in der Regel an den gängigen Versionen. Daher sind die Börsen Apps meist für iOS oder für Android zu finden.

Idealerweise bietet die perfekte Börsen App also einen effektiven und schnellen Überblick über die Kurse, punktet mit einer einfachen Bedienung und bietet separate Features, um sich hier ein individuelles Bild zusammenstellen zu können. So haben Trader die beste Grundlage, um in den Handel zu starten und auch mobil gut informiert zu sein.

Aktien Apps punkten mit einem übersichtlichen Aufbau, bieten zusätzliche Features und sorgen dafür, dass Trader eine solide Basis für ihre Trades haben. Im Fokus stehen dabei die Entwicklungen der Kurse sowie der Unternehmen selbst, die an der Börse vertreten sind.

zum Anbieter Consorsbank

Im Test – das sind die besten Börsen Apps

Themenicon mobilUm herauszufinden, welche App wirklich als beste Börsen App gesehen werden kann, lohnt sich ein Vergleich der beliebtesten Aktien Apps, die derzeit auf dem Markt angeboten werden. Im Vergleich werden die Features der Apps gegenübergestellt. Ebenfalls wichtig ist die Oberfläche, die idealerweise übersichtlich gestaltet ist.

  1. OnVista – ein Klassiker für die mobilen Endgeräte

OnVista ist eine Börsenseite im Internet, die bereits seit dem Jahr 1998 aktiv ist. Mit Hauptsitz in Köln gehört das deutsche Unternehmen damit fast schon zu den Urgesteinen der virtuellen Börsenwelt. Natürlich lässt es sich OnVista auch nicht nehmen, die eine oder andere mobile Anwendung zur Verfügung zu stellen. Dabei bezieht sich die App nicht unbedingt auf das Portal selbst. Heißt: Auch wenn bei OnVista ebenfalls gehandelt werden kann, ist ein Konto beim Anbieter keine Grundvoraussetzung, um von der App profitieren zu können. Geboten wird hier die Echtzeit-Übersicht über die aktuellen Börsenkurse. Für aktive Trader ist die App daher durchaus interessant.

Sie lohnt sich vor allem für jeden Anleger, der wirklich gezielt auf der Suche nach Zahlen ist und sich über Währungen, Fonds und Aktien informieren möchte. Neben dem Zahlenmaterial werden auch Trends sowie Analysen zur Verfügung gestellt. Die Darstellung der Push-Kurse in Echtzeit dient bei OnVista durchaus als wichtige Grundlage für den Handel. Zudem ist es möglich, individuelle Kurslimits einzugeben und sich anzeigen zu lassen, wenn diese erreicht sind. In diesem Fall informiert die App über einen Alarm und der Trader kann reagieren. Als Manko bei der OnVista-App ist zu nennen, dass sie relativ unübersichtlich ist, vor allem auf den ersten Blick. Es dauert einen Moment, bis sich der Trader hier zurecht findet und die ganzen Features überblicken kann.

  1. Finanzen100 – übersichtlicher geht es kaum

Themenicon HandelsplattformIm Vergleich zu OnVista ist die App von Finanzen100 ganz besonders übersichtlich. Die HD App bezieht sich auf alle vorhandenen Märkte und informiert über alle wichtigen News aus dem Finanzbereich. Ein Vorteil: Auch die weltweiten Märkte werden hier bedient. Wer möchte, der kann die Indizes auch regional trennen und hat so einen noch besseren Überblick. Die App verfügt über eine integrierte, universelle Suche. Diese macht es leicht, sich auf die Suche nach Wertpapieren zu machen und sich so über die Entwicklung zu informieren. Bei der Suche erfolgt die Darstellung der Ergebnisse in verschiedenen Kategorien, was sich ebenfalls als Vorteil erweist. Zudem können Nutzer das Portfolio sowie eine Watchlist in Anspruch nehmen. Dafür ist jedoch eine Registrierung notwendig, die aber nur wenig Zeit braucht. Eine Synchronisation erfolgt dann automatisch. Daher ist es möglich, die App auf mehreren Geräten zu nutzen. Angezeigt werden Realtime-Kurse, so kann der Überblick über die Entwicklungen der Daten behalten werden. Finanzen100 ist eine klassische App, die alles bietet, was man als Trader braucht.

  1. Finanzen.net – besonders große Reichweite

Finanzen.net gilt als das größte Portal in Bezug auf Finanzen, das in Deutschland existiert. Als Teil von Axel Springer ist vor allem der Informationsbereich besonders breit gefächert. So werden die aktuellen News aus dem Finanzbereich in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Trader sind auf diese Weise ganz besonders gut informiert und können von der Aktualität profitieren. Zu den Nachrichten bietet die Börsen App zudem eine Vielzahl an Analysen sowie interessante Hintergrundinformationen. Dieser Bereich ist deutlich größer aufgestellt als bei anderen Aktien Apps. Ein großer Nachteil bei der kostenfreien App ist jedoch, dass hier viel mit Werbung gearbeitet wird. Das heißt, bei der Suche nach Informationen tauchen teilweise große Werbeanzeigen auf. Wen das nicht stört, der bekommt mit Finanzen.net aber auf jeden Fall eine solide Börsen App, die alle wichtigen Informationen sowie die neuesten News zu bieten hat.

  1. Bloomberg – hier stehen Aktien im Vordergrund

Nicht ganz so bekannt aber durchaus eine sehr gute Börsen App ist Bloomberg. Im Fokus stehen hier die Börse selbst, Aktien sowie Informationen rund um das Geschehen in der Wirtschaft. Zusammengestellt werden die Informationen von den Wirtschaftsexperten, die beim Bloomberg-Konzern tätig sind. Hier kann der Trader also davon ausgehen, dass die News und Informationen solide und gut recherchiert sind. Obwohl der Konzern in Amerika seinen Hauptsitz hat, ist die App weitestgehend auf Deutsch gehalten. Allerdings müssen Trader damit leben, dass die Meldungen auf Englisch angeboten werden. Da bei den Börsen Apps aber vor allem die Märkte und deren Anpassungen interessant sind, liegt hier im Vergleich auch der Fokus. Die Indizes werden mit Hilfe verschiedener Diagramme aufbereitet. So lässt sich leichter ein Trend erkennen, der dann für die eigenen Handelsoptionen genutzt werden kann. Ein besonderer Pluspunkt ist also durchaus, dass die Bloomberg-App sehr ausführlich arbeitet und eine Vielzahl an Nachrichtenbeiträgen sowie interessante Audio-Inhalte enthält. Als negativ kann dagegen ausgelegt werden, dass viel auf Englisch gehalten ist. Das ist gerade für Nutzer ein schwieriger Punkt, die kein Englisch sprechen oder verstehen.

  1. Trader’s Box – hier geht alles im Sekundentakt

Themenicon KontoTrader’s Box ist ebenfalls eher fast schon ein Geheimtipp in Bezug auf die Börsen Apps. Tatsächlich kann es sich aber lohnen, hier einen zweiten Blick zu riskieren. Die App wird von BNP Paribas zur Verfügung gestellt. Ein Vorteil ist, dass hier wirklich im Sekundentakt die Push-Kurse angezeigt werden. Wer möchte, der kann die Liste der Einträge auch individuell anpassen. Auf diese Weise werden nur die Kurse angezeigt, die auch von Interesse sind. Zu Beginn der Nutzung stehen aber erst einmal voreingestellte Kurswerte zur Verfügung. Hier wird auf die klassischen Angaben zu DAX, Gold und Silber sowie Rohöl zurückgegriffen. Mit wenigen Klicks ist es möglich, zum individuellen Register zu wechseln und dieses anzupassen. Ausgewählt werden können die Einträge beispielsweise über den Namen oder die Kennnummer der Wertpapiere. Zusätzlich dazu gibt es aber noch weitere Möglichkeiten für die Nutzung der App. So werden Marktüberblicke sowie aktuelle Ausblicke dargestellt. Außerdem können Hebelprodukte überprüft werden und es gibt Börsenmeldungen, die in Form von Ticker-News angezeigt werden. Bei allen Funktionen ist die App aber dennoch ganz besonders übersichtlich gehalten und bietet eine sehr leichte Bedienung.

Im Vergleich der Aktien Apps wird deutlich, dass sich die beste Börsen App gar nicht so einfach finden lässt. Die verschiedenen Apps bieten unterschiedliche Vorteile und sorgen somit dafür, dass sie für Trader durchaus interessant sind. Dennoch lassen sich auch einige Mankos finden.

Die beste Börsen App – das ist der Gewinner

Themenicon TippsDer Vergleich der beliebtesten Börsen Apps macht deutlich, dass der Markt hier wirklich viel zu bieten hat. Trader, die auf der Suche nach einer Aktien App sind, die vielseitig und aktuell ist, mit Informationen versorgt sowie praktische Kursübersichten bietet. Eine der Apps konnte sich im Vergleich jedoch vor allem im Bezug auf die Kursdarstellungen hervorheben. So hat die Trader’s Box hier auf jeden Fall gepunktet. Die Kombination aus News sowie den Realtime-Kursen, die hier wirklich im Sekundentakt geliefert werden. Gerade dann, wenn man sehr stark an der Entwicklung der Kurse interessiert ist, sind diese Darstellungen ganz besonders wichtig. Ein weiterer Vorteil ist, dass Nutzer hier eine eigene Watchlist schnell und einfach zusammenstellen können. So ist es möglich, die eigenen Wertpapiere in ihrer Entwicklung im Blick zu behalten und bei Bedarf auch schnell reagieren zu können.

Neben der Trader’s Box kann auch die OnVista App sehr gut punkten. Hier ist ebenfalls eine gute Übersicht gegeben. Gleichzeitig werden viele Informationen geboten. Auch hier können Nutzer individuelle Einstellungen vornehmen und bei Bedarf auch eine Verknüpfung zum eigenen OnVista-Konto herstellen. Als beste Börsen App im Vergleich hat sich also die Trader’s Box durchgesetzt, dicht gefolgt von OnVista.

Die Trader’s Box ist die beste Börsen App im Vergleich. Aufbau, Übersichtlichkeit und Funktionen gehen hier Hand in Hand und bieten eine solide Grundlage für den Anleger.

Fazit: Die beste Börsen App ist Trader’s Box

Fazit:
Bei der Suche nach einer guten Aktien App fällt schnell auf, dass die Auswahl groß ist. Wirklich punkten konnten im Vergleich aber vor allem die Anwendungen großer Finanzportale, die aktuelle Kurse, Charts und News miteinander vereinen. Ganz vorne liegt hier die App Trader’s Box, die übersichtlich und funktional zugleich ist.

zum Anbieter Consorsbank

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns