Jetzt das 24Option Konto einfach löschen

24Option Konto löschen

Wer sein Konto bei 24Option nicht mehr nutzen möchte, sollte es auflösen lassen. Sonst können nach sechs Monaten Inaktivitätsgebühren anfallen. Bei der Auflösung hilft der Support.

24Option Konto löschen im Überblick:

  • Inaktivitätsgebühr nach drei Monaten
  • Support hilft bei Auflösung
  • Geld vor Kündigung abheben
  • Unterlagen einreichen

zum Anbieter 24option

Das spricht für eine Kontoauflösung

Vielleicht hat man gerade keine Zeit mehr zum Traden oder man hat – da der Handel nun einmal immer mit Risiken einhergeht – Verluste gemacht oder braucht das Geld für einen Urlaub, einen neuen Computer oder geht aktuell häufiger aus – es kann viele Gründe geben, warum die Zeit oder das Geld fehlt, um Binäre Optionen zu handeln. In diesem Fall mag es verlockend erscheinen, das alte Konto einfach weiter bestehen zu lassen, falls man noch einmal wieder mit dem Handeln beginnen möchte.

Doch vieles spricht dafür, in solch einem Fall das Konto lieber aufzulösen. So wird das Guthaben auf dem Handelskonto nicht verzinst. Sinnvoller ist, es auf ein Tagesgeldkonto zu legen oder in Aktien oder Fonds zu investieren.

Wer dann wieder mit dem Traden beginnen will, kann sich neu auf die Suche nach einem Broker machen und unter Umständen sogar ein besseres Angebot finden, zumal andere Anbieter oft ebenfalls einen Einzahlungsbonus bieten.

Vor allem aber fallen bei 24Option schon nach drei Monaten Inaktivitätsgebühren an, wenn in diesem Zeitraum nicht gehandelt wird. Diese betragen 85 Euro.

Vor der Kontoauflösung

Vor der Kontoauflösung sollte das Guthaben abgehoben werden. Beachten muss man dabei aber, dass ein Bonus nur dann ausgezahlt werden kann, wenn er mindestens 50 Mal gehandelt wurde. Wer diese Grenze nicht erreicht hat muss überlegen, ob er noch weiter tradet oder aber den Verlust des Bonus in Kauf nimmt. Denn bei einer Auszahlung wird das Konto wieder auf den Status vor der Bonuszahlung zurückgesetzt, falls es im Plus ist. Hinsichtlich der Boni des Brokers sollten sich Trader stets über die aktuell geltenden Bonusbedingungen auf der Website des Brokers informieren.

Außerdem müssen vor der ersten Auszahlung verschiedene Dokumente eingereicht werden. Dazu zählen die Kopie von Vorder- und Rückseite eines Personalausweises, Führerscheins oder eines anderen amtlichen Ausweisdokuments, am besten in Farbe. Außerdem muss eine Rechnung beigelegt werden, die auf den Namen des Traders lautet und aus der die Anschrift hervor geht. Bei Einzahlungen mit der Kreditkarte ist außerdem noch eine Kopie von dieser nötig, wobei die Kreditkartennummer mit Ausnahme der letzten vier Ziffern geschwärzt werden darf.

Liegen alle Dokumente vor, kann die Auszahlung beantragt werden. Beim Standardkonto ist eine Auszahlung kostenlos, beim Gold Konto sogar eine im Monat und beim Platinum oder Diamond Konto werden generell keine Auszahlungsgebühren verlangt.

Die Auflösung

Eine Mindestabhebung gibt es nicht, es können also auch kleine Guthaben problemlos abgehoben werden. Das Geld wird grundsätzlich auf dem gleichen Weg ausbezahlt, auf dem es auch eingezahlt wurde.

Dann muss der Support gebeten werden, das Konto aufzulösen. Ist gerade kein Mitarbeiter verfügbar, kann auch eine Nachricht hinterlassen werden. Die meisten Nutzer dürften sich aber besser fühlen, wenn die Auflösung direkt bestätigt wird. Das geht am besten im Live-Chat. Wenn im deutschsprachigen Chat gerade kein Mitarbeiter verfügbar ist hilft es oft, zunächst die Sprache der Website auf Englisch umzustellen. Wird dann der Chat erneut gestartet, wird man zu den englischsprachigen Mitarbeitern geleitet. Dort ist die Erreichbarkeit besser und ein Angestellter kann sofort um die Auflösung gebeten werden.

Fazit

Wer das Konto nicht nutzt, sollte es unbedingt auflösen, vor allem um die Inaktivitätsgebühr von 85 Euro zu vermeiden. Dabei hilft der Support, allerdings sollte zuerst das Geld vom Konto abgehoben werden. Dazu müssen eine Reihe von Dokumenten eingereicht werden, sofern das bisher noch nicht geschehen ist.

zum Anbieter 24option

Binäre Optionen

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    © 2015 - brokervergleich.net | auch auf Google+
    Impressum & Risikohinweis Bildnachweise Über uns